Start

Herzlich Willkommen

Die Reha-Steglitz gemeinnützige GmbH betreut, berät und pflegt Menschen mit psychischen Erkrankungen, Menschen in Krisen oder mit Lebensproblemen und pflegebedürftige Menschen.

Die Angebote unserer Einrichtungen und Dienste stehen für

  • den Erhalt oder die Rückgewinnung eines eigenständigen Lebens,
  • die Förderung und Erweiterung der sozialen Fähigkeiten,
  • die Stärkung der Handlungskompetenzen,
  • eine sinnvolle Beschäftigung.

Sozialpsychiatrisches Kamingespräch

Kamingespräche2 1Wir laden Sie herzlich ein zum fünften Kamingespräch:

 

Was heißt hier Sozialraum!?
Gemeindepsychiatrie zwischen individuellen Hilfen und Budgets

 

Montag, 1. September 2014, Beginn 18:00 Uhr
Tageszentrum Albrechtstraße
Albrechtstraße 15
12167 Berlin

Einführung:

Prof. Dr. Monika Seifert
Dipl.-Pädagogin, M.A., seit 1990 Forschung und Lehre an Universitäten in Berlin und Köln, zuletzt Gastprofessorin an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin;
Vorsitzende der DHG - Deutsche Heilpädagogische Gesellschaft e. V.

Weiterlesen...
 

-Rehacapella- Der Chor von Reha-Steglitz

Die Mitglieder von "Rehacapella" sind

  • gesangsbegeisterte Laien, die schön singen wollen, aber nicht vom Ehrgeiz zerfressen sind
  • zurzeit ca. 25 Frauen und Männer
  • nette Menschen, die gerne feiern und dabei auch mal mit Freude ziemlich falsch singen

Wir freuen uns auf jeden, der Lust hat mit uns zu singen! Gesangserfahrung ist nicht notwendig. Jeder von uns hat einmal angefangen! Mit dem Singen kommt der Spaß und dann die Entwicklung.


Mehr Informationen zum Chor finden sie hier!

 

Ausstellung "Farbauftrag"

Farbautrag S1

Unter dem Motto „Farb-Auftrag" präsentieren drei Künstlerinnen ihre Werke in unserer Geschäftsstelle.
Ruth Zschintzsch, Silke Derix und Christiane Geisenheyner-Seebode eröffneten am 31.01.2014 mit einer Vernissage ihre Austellung und gaben Auskunft zu ihren Exponaten

Noch bis einschließlich September diesen Jahres haben Sie die Möglichkeit, die Gemälde zu betrachten. Sollten Sie besonderen Gefallen an dem einen oder anderen Ausstellungsstück finden, können Sie dieses selbstverständlich auch käuflich erwerben.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

  Weiterlesen...

 

Vergütung nach Zeit oder verrichtungsbezogene Abrechnung

Mit dem Pflegeneuausrichtungsgesetz (PNG) hat der Gesetzgeber die Wahlmöglichkeit zwischen einer Abrechnung nach Leistungskomplexen und einer Zeitabrechnung geschaffen. Wie gefährlich das Nebeneinander beider Systeme für die Leistungserbringer ist, hat der Unternehmensberater Thomas Sießegger in einem vom Paritätischen Wohlfahrtsverband Landesverband Berlin in Auftrag gegebenen Gutachten dargestellt. Das vom Gesetzgeber vielleicht gut gemeinte Angebot, würde mit ziemlicher Sicherheit dazu führen, dass der Patient die für ihn lukrativere Variante wählen würde. Patienten mit einer zeitintensiveren Versorgung würden sich für die Leistungskomplexe entscheiden, bei einem vergleichsweise geringen Versorgungsaufwand würden sie nach Zeitaufwand abrechnen wollen. Bei den derzeitigen Preisvorstellungen der Pflegekassen wären für den Pflegedienst erhebliche bis existenzgefährdende Einnahmeeinbußen die Folge.


 

 

Fotoausstellung „Blicke der Veränderung“ Werkstattbericht

Werkstattbericht veröffentlicht

Im Rundbrief der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie „Soziale Psychiatrie“ Heft 3/2003 wurde der Bericht der Fotografin Aenne Burghardt über die Austellung „Blicke der Veränderung“  veröffentlicht. Diese  Ausgabe der Zeitschrift hat das Schwerpunktthema Kunst von und mit Psychiatrie-Erfahrenen.
Mehr erfahren Sie hier: http://www.dgsp-ev.de/die-soziale-psychiatrie.html

 

 

Seite 1 von 2

Zum Anfang