Reha Steglitz

Ankunft InselMaher Waked über den Verlust seiner Heimat und die ersten Schritte in Europa. Ein Bericht mit Fotos

In vielen Teilen der Welt werden Menschen Opfer von Krieg, Gewalt, politisch und religiös motivierter Verfolgung, Diskriminierung und bitterer Not. Mehr Menschen als jemals zuvor mussten ihre Heimat verlassen und sind auf der Flucht.
Im Herbst des Jahres 2015 machte sich Maher Waked, mittlerweile Mitarbeiter in der Kontakt- und Beratungsstelle von Reha-Steglitz, auf den Weg nach Europa. Er verließ das kriegs- und krisengeschüttelte Syrien und damit seine Heimatstadt Damaskus und seine Familie. In Wort und Bild wird Maher Waked von seiner Geschichte, seiner Heimat und seinen Erlebnissen auf der Flucht sowie über seine ersten Erfahrungen in Deutschland berichten.

17. August 2017 von 18.00 bis 20.00 Uhr
In der Geschäftsstelle von Reha-Steglitz gGmbH, Bergstraße 1, 12169 Berlin
(Eingang Ecke Heesestr.)
Eine Veranstaltung von Reha Steglitz gGmbH und dem Verein zur Förderung von beruflicher und sozialer Rehabilitation e.V.

 

Das Begegnungsafé im Tageszentrum Kamenzer Damm öffnet seine Türen an jedem Donnerstag von 16.00 bis 18.00 Uhr. Es ist Begegnungsstätte für geflüchtete Menschen, die in Steglitz in Notunterkünften, Heimen oder in anderen Wohnformen leben und für andere Bürger des Bezirkes.

Das Begegnungscafé ermöglicht den interkultureller Austausch sowie die Erprobung und Verbesserung in der deutschen Sprache. Es ist eine Anlaufstelle, um Geflüchtete bei Alltagsproblemen und  psychosozialen Problemlagen zu unterstützen und an passende Beratungsstellen weiter zu leiten. Menschen, die sich freiwillig/ehrenamtlich engagieren wollen, haben die Möglichkeit, geflüchtete Menschen und deren Alltagsprobleme kennenzulernen, sie punktuell zu unterstützen (Suche nach Wohnungen, Beschäftigungsmöglichkeiten, Kitaplätzen, individueller Sprachunterricht usw.) sowie Menschen über längere Zeit zu begleiten.

 

Im Rahmen der Kontakt- und Beratungsstellen von Reha-Steglitz werden geflüchtete Menschen in ihrem neuen Leben in Deutschland unterstützt. Unser Team berät bei Alltagsschwierigkeiten, Perspektivgewinnung, psychischen Belastungen und Erkrankungen. So begleiten wir, wenn es nötig ist, und leiten an andere Institutionen und Fachkräfte weiter.

Die Gruppenangebote finden in den Tageszentren statt. Bei Wunsch nach Teilnahme oder Beratung bitten wir um eine telefonische Anmeldung (auch mit What´sApp).

Tageszentrum Kamenzer Damm (Telefon: 030 / 221 916 00, Mobiltelefon mit What´sApp: 0176 131 980 98):

Kreativgruppe Dienstag 13:30-15:00 Uhr

Nähgruppe Mittwoch 14:00-17:00 Uhr

Begegnungscafé und offen-kreativer Treff Donnerstag 16:00-18:00 Uhr

Tageszentrum Albrechtstraße (Telefon: 030 / 225 054 60)

Kreativgruppe Freitag 13:30-15:00 Uhr

 

Zum Seitenanfang