Reha Steglitz

Seit über 25 Jahren ist Frau Dr. Ara als Vorstandsmitglied des Vereins zur Förderung von beruflicher und sozialer Rehabilitation e.V. (Reha-Steglitz) aktiv im Ehrenamt tätig. Der Verein Reha-Steglitz wurde im Zuge des damaligen Modellprogramms Psychiatrie der Bundesregierung mit dem Ziel gegründet, gemeindenahe Versorgungsstrukturen für psychisch kranke Erwachsene zu schaffen.

Im Jahr 1983 gehörte Frau Dr. Ara, die damals Leiterin des Sozialpsychiatrischen Dienstes im Bezirksamt Steglitz war, zu den Gründungsmitgliedern des Vereins. Sie ist seitdem ununterbrochen ehrenamtliches Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands und war fast 20 Jahre lang auch die 1. Vorsitzende.

Immer wieder hat sie die Aktivitäten von Reha-Steglitz durch ihre Ideen und ihre fachliche Unterstützung gefördert; ihre Sachkunde war und ist dabei ebenso hilfreich wie ihre Bereitschaft, sich kontinuierlich und zuverlässig zu engagieren.

Auch heute noch ist Frau Dr. Ara für Reha-Steglitz engagiert. Durch ihre Initiative entstand beispielsweise - geleitet von Ihrer eigenen Begeisterung für Opern - ein neues Projekt. Im Rahmen von Matineen werden musikalische Filmveranstaltungen für Opern-Freunde und solche, die es werden wollen, in einem Kino angeboten. Die Initiative richtet sich auch an Musikinteressierte, die herausgeholt werden möchten aus ihrem Alltag und dies vielleicht ohne Unterstützung oder Begleitung nicht können und leistet so einen Beitrag zur Integration und Normalität im Alltag.
Für ihr vorbildliches ehrenamtliche Engagement zeichnete sie Christian Thomes, Vorstandsmitglied des Paritätischen Landesverbandes mit der "Goldenen Ehrennadel" des Paritätischen aus.

Neujahrsempfang 2010Neujahrsempfang 2010Neujahrsempfang 2010
Zum Seitenanfang