Reha Steglitz

Viele kennen in ihrer Familie, im Freundeskreis oder auf dem Arbeitsplatz einen Menschen, der psychisch krank ist. Und trotzdem gibt es wenige Erkrankungen, die so sehr mit einem gesellschaftlichen Tabu belegt sind. Die schwerwiegendsten Folgen psychischer Erkrankungen sind Einsamkeit und soziale Isolation, besonders bei älteren Menschen.

 

Psychosoziale Einrichtungen beraten, betreuen, beschäftigen und pflegen psychisch kranke Menschen, um ihnen ein weitgehend selbstständiges Leben in der Gemeinde zu ermöglichen. Jedoch kann ein Netz von Ansprechpartnern, Betreuern und Therapeuten kein Ersatz für soziale Beziehungen sein.

Menschen mit psychischen Erkrankungen leben mitten in der Gemeinde als unsere Mitbürger. Sie brauchen Normalität, für ihre Gesundung und um mit ihrer Erkrankung im Alltag umgehen zu können. Sie brauchen Menschen, die ihnen Zeit schenken, ihnen Zuwendung und sozialen Rückhalt geben und mit ihnen am Gemeindeleben teilnehmen.

Wir suchen freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dazu beitragen möchten, dass psychisch kranken Menschen ihr Zuhause in der Gemeinde erhalten bleibt. Es gibt viele Möglichkeiten etwas zu tun. Alle aktuellen Gesuche finden Sie unter Freiwilligen Engagement -> Aktuelle Gesuche

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang